Burnout

Leistungsminderung und Nervosität erhöhen den Druck im Alltag, was in unserer Gesellschaft schnell zur völligen Erschöpfung bis hin zur Lähmung führen kann. Die Fälle von Burnout sind keine Modeerscheinung, sie nehmen von Jahr zu Jahr zu!
Es ist keine ausschließliche Managerkrankheit. Besonders Krankenschwestern, Lehrer, Altenpfleger, Sportler und pflegende Angehörige sind häufig betroffen. Auch Menschen, die sich über ihre Arbeit definieren, perfektionistisch veranlagt sind, schlecht "Nein" sagen können und eine bestimmte Persönlichkeitsstruktur haben, sind gefährdet an Burnout zu erkranken.

Burnout entwickelt sich langsam und in Phasen. Betroffene gelangen oft erst nach Jahren der Überarbeitung an den Punkt der totalen Erschöpfung, an dem Körper, Geist und Seele ihren Dienst versagen.



Selbsttest


Haben sie immer öfter das Gefühl, alles selber machen zu müssen, weil es ohne Sie nicht geht?
Haben Sie häufig das Gefühl, nur noch zu funktionieren?
Können Sie sich immer schlechter motivieren?
Plagen Sie immer dieselben Gedanken?
Sagen Sie öfter JA anstatt NEIN?
Können Sie Aufgaben schlecht abgeben?
Können Sie hin und wieder Wichtiges nicht mehr von Unwichtigem unterscheiden?
Haben Sie an vielen Dingen die Freude verloren?
Sehen Sie immer häufiger kein Land mehr vor lauter Problemen oder Verpflichtungen?
Würden Sie am liebsten nur noch schlafen oder auf eine einsame Insel fahren?
Haben sie häufig Migräne oder Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder Verdauungsprobleme?

Können Sie hier einige Fragen mit JA beantworten?



Mann mit brennender Zeitung

Symptome


Angst, den Anforderungen nicht mehr gewachsen zu sein
Gefühle des Versagens
permanente Müdigkeit und Schlafstörungen
Hoffnungslosigkeit
Hilflosigkeit
Depression
Gedächtnisstörungen
Stimmungsschwankungen
Körperliche Symptome, wie Kopf- und Rückenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Schwindel, Herz-Kreislaufprobleme, häufige Infekte, Tinnitus, Hörsturz u.a.

Meist ziehen sich die Betroffenen von Kollegen, Freunden und Familie zurück, weil sie sich nicht mehr verstanden fühlen. Hobbys werden aufgegeben, oft kommen Alkohol oder Aufputschmittel ins Spiel.
Sie haben oft das Gefühl, fremdbestimmt zu sein und die Kontrolle zu verlieren. Fühlen sich von anderen gehetzt und gestresst und tun sich schwer, den Anforderungen gerecht zu werden.
Bald fühlen sich Burnout-Erkrankte ausgeliefert!


Behandlung und Training bei Burnout


Die Amygdala steuert unsere psychischen und körperlichen Reaktionen auf Stress, Angst und negative Emotionen. Die Reduktion von Stress führt erwiesenermaßen zu einer Reduzierung der Dichte der Hirnsubstanz in der Amygdala.
Dadurch werden negative Einflüsse und Empfindungen weniger intensiv wahrgenommen und Störquellen haben weniger Einfluss auf unser Wohlbefinden.
Neurofeedback kann entweder präventiv zur besseren Stressregulation und somit vorbeugend gegen Burnout eingesetzt werden oder aber auch als Therapie bei bereits bestehenden Erkrankungen wie Burnout helfen.

Moderne Methoden der Stressdiagnostik, Stressregulation und Entspannungs- und Achtsamkeitstraining, eingebettet in individuell abgestimmte psychotherapeutische Verfahren, das ist mein Ansatz.
Ich möchte Sie individuell dabei unterstützen, gesünder mit stresserzeugenden Dynamiken umzugehen, so dass Sie wieder mit Gelassenheit und Freude ihren Alltag bewältigen können. Mit Hilfe eines Workbooks, welches Sie von mir bekommen, werden Sie auch zu Hause motiviert neue Erkenntnisse in Ihren Alltag einzubauen und sich besser zu reflektieren.