Bei Angststörungen wird die Angst unverhältnismäßig wahrgenommen, also der Situation oder dem Auslöser nicht angemessen und / oder unbegründet.
Panikattacken zeichnen sich in der Regel durch starkes Herzklopfen, Schweißausbrüche, Atembeschwerden, Beklemmungsgefühle und Schwindel aus.
Aus Angst und/oder Panikattacken zusammen mit dem Vermeidungsverhalten entsteht
oft ein Teufelskreis den es zu durchbrechen gilt.
Weiterlesen